09.04.2024
BAB 3: Fahrtrichtung Frankfurt km 252
Nr.18/2024
weiterlesen
08.04.2024
Kreuzwertheim: Philipp-Günzelmann-Weg
Nr.17/2024
weiterlesen

Home

Einsatzbericht: Brand in Hackschnitzellager

Die FF Kreuzwertheim wurde ins Industriegebiet Wiebelbach zu einem B4: Brand Lagerhalle alarmiert. Die Erkundung unseres Zugführers ergab eine starke Rauchentwicklung im Lagerraum des 16m³ fassenden Hackschnitzellagers. Bedingt durch die starke Verrauchung war die Sicht so eingeschränkt, dass ein gefahrloses Betreten des Raumes nicht möglich war. Daher wurde in der ersten Einsatzphase unter Atemschutz ein Löschangriff mit Zugabe von Netzmittel gefahren. Dieser zeigte schnell Wirkung, so dass die Rauchentwicklung abnahm und die Sicht besser wurde.

Daraufhin konnte in der zweiten Einsatzphase das Brandgut mit zwei Trupps unter Atemschutz aus dem Lager geschaufelt und im Freien final abgelöscht werden. Durch diese körperlich anstrengende Einsatztätigkeiten kamen Atemschutztrupps aus fünf verschiedenen Feuerwehren zum Einsatz. Nachdem alle Glutnester aufgefunden und abgelöscht waren, wurde der Innenangriff beendet. Parallel wurde über unsere Drehleiter der Dachbereich überwacht, um ein nicht auszuschließendes Übergreifen auf angrenzende Gebäude schnell bemerken zu können.  

Abschließend wurde im Brandraum ein Schaumteppich ausgelegt, um ein Entzünden eventuell unentdeckter Glutnester auszuschließen. Die Ortswehr aus Wiebelbach stelle zusätzlich eine Brandwache. Für uns war der Einsatz nach knapp vier Stunden beendet. Insgesamt hatten wir 4 Trupps unter Atemschutz im Innenangriff, unser Zugführer hatte die Abschnittsleitung Brandbekämpdung inne und unser ELW diente als Ansprechpartner für diesen Großeinsatz.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Kreuzwertheim +++ Feuerwehr Esselbach +++ Feuerwehr Michelrieth +++ Feuerwehr Altfeld +++ Feuerwehr Röttbach +++ Feuerwehr Wiebelbach +++ Feuerwehr Glasofen +++ UG OEL - Landkreis Main-Spessart +++ EInsatzkomponente Messen - Landkreis Main-Spessart